Unsere Kronengeckos
 
Hier stellen wir dir unsere 1.2 Kronengeckos vor.


Der Kronengecko (Rhacodactylus ciliatus)

Herkunft:
Kronen
geckos kommen urspruenglich aus Neukaledonien und den vorgelagerten Inseln. Sie wurden im Jahre 1866 entdeckt und galten spaeter, bis zu ihrer Wiederentdeckung im Jahre 1994, als ausgestorben. Seither werden sie jedoch haeufiger nachgezuechtet, sodass sie in Amerika und Europa schon wieder staerker in den Terrarien vertreten sind.

Aussehen:
Auffallend beim Kronengecko ist seine Krone, die aus zwei Reihen Stachelschuppen besteht, die sich hinter den Augen und den gesamten Ruecken bis zum Schwanzansatz ziehen. Dies verleiht im das Aussehen eines freundlichen und liebenswuerdigen kleinen Drachens. Kronengeckos kommen mitlerweile in vielen verschiedenen Fraben (braun, grau, hellbraun, rot, orange etc.) und Varianten (fire, unis, dalmatiner, etc.) vor.
Die Tiere verfuegen sowohl ueber Haftlamellen unter den Zehen wie auch ueber feine Krallen. Kronengeckos sind nachtaktiv und sind deshalb mit einer Schlitzpupille ausgestattet, welche sich bei Abnahme des Lichteinfalls erweitert.


Unsere drei Kronengeckos (Rhacodactylus ciliatus) sind seit Maerz 2009 Mitbewohner bei uns. Wir danken Michael fuer drei so tolle Tiere. Die drei (2 Weibchen - Siwa und Yomi, 1 Maennchen - Faruk) entwickeln sich super. Sie fressen gut und gerne und sind recht zutraulich geworden. Dies heisst nicht, dass sie auf die Hand genommen werden, denn es sind Reptilien und diese gehoeren nunmal in ihr Terrarium. Allerdings ist das Leben fuer beide Seiten schoener wenn man nicht panisch wegrennen muss, weil gerade ein Mensch der Meinung ist dass das Terrarium mal wieder sauber gemacht werden muss.


Auf dem Bild ist unser kleines Weibchen Yomi zu sehen:


Zur Haltung:
Vorab soll gesagt sein. Alle Informationen beruhen auf eigenen Erfahrungen!

Zu Haltung von Kronengeckos sollte man beachten, dass diese Tiere gerne in Gruppen gehalten werden. Ein Maennchen auf mehrere Weibchen (mind. 2) ist empfehlenswert. Bei uns leben 1.2 (1 Maennchen, 2 Weibchen).

Terrarium/Einrichtung:
Das Terrarium soll das Mindestmass von 40x40x80cm (LxBxH) nicht unterschreiten. Unsere Drei leben derzeit in einem 60x60x120cm Terrarium.
Als Bepflanzung haben wir unter anderem Efeutute, Ficus Benjamini, , Orchideen, Passiflora, Farne, Moos etc. gepflanzt. Der Bodengrund besteht bei uns aus einer Schicht Seramis Granulat (als Drenaige), einem Pflanzenflies und einem Torfhumus-Reptibark-Gemisch. Zum Klettern haben wir desweiteren noch Korkenzieherhaselaeste eingefuegt, da die Kronengeckos gerne und viel klettern. Die Rueck- und Seitenwaende sind mit grobem Naturkork verkleidet um genug Kletterflaeche und vorallem Sichtschutz zu bieten.

Als kleine "Hygienepolizei" haben wir Schwarkaefer und weisse Asseln in den Bodengrund "geimpft".

Temperaturen/Luftfeuchtigkeit/Licht:
In unserem Terrarium ist eine UV-Röhre, welche halbjährlich gewechslt wird, sowie zwei Philips Tornados Daylight (wg. Pflanzenwachstum) verbaut. Dadurch erhalten wir bei Raumtemperatur und dem täglichen abendlichen Spruehen ein optimales Klimaverhaeltnis.
Die Temperaturen liegen nachts bei ca. 18-22 Grad und tags bei ca. 22-27 Grad. Die Luftfeuchtigkeit halten wir tags bei ca. 60-70% und nachts bei 80-95%. Einmal taeglich (abends) spruehen reicht bei uns fuer diese Werte aus.
Ob eine UV-Beleuchtung bei nachtaktiven Geckos von Noeten ist, ist umstritten. Da Kronengeckos recht anfaellig für Rachitis sind und UV-Licht in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle für den Knochenaufbau spielt, sehe ich es als reine Schutzmassnahme an.

Futter:
Gefuettert werden unsere Tiere 5 mal pro Woche. Moegliches, maulgerechtes Futter sind z. B. Heimchen, Grillen, kleine Heuschrecken, sowie Fruchtbrei (wir kaufen Babybrei aus dem Handel). Hier ist zu beachten, dass dieser ohne Zuckerzusatz sein sollte, so wie keine weiteren Inhaltsstoffe wie Reisgries enthaelt. Auf 100% Frucht achten! Unsere bevorzugen Sorten mit Beeren, Apfel und besonders die Richtung Gartenfruechte. Allerdings sind die Geschmaecker auch bei Kronengeckos unterschiedlich, daher immer eine grosse Auswahl an verschiedenen Sorten abwechselnd anbieten.

Vitamine/Zusaetze:
Zusaetzlich ist eine Mineralisierung und Vitaminisierung des Futters noetig
. Hierzu werden die Futtertiere vor dem Verfuettern (zwei mal pro Woche) mit einem Vitaminpraeparat wie z.B. Herpetal Complete T und Kalziumzitrat in Pulverform (aus der Apotheke) bestaeubt. Wir fuegen hiervon auch einmal pro Woche eine kleine Menge in den Fruchtbrei.

Ein Teilausschnitt des Terrariums und alle drei Kronengeckos auf einmal:

Detailaufnahmen unseres Terrariums:


               




 
  Es waren schon 27095 Besucher (54363 Hits) auf meiner Seite!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=