Unsere Bartagame
 
Hier stellen wir dir unsere Bartagame namens "Marduk" vor.




Marduk haben wir von Sabine erhalten. Herzlichen Dank fuer dieses wunderbare Tier!!
Er ist im Fruehjahr 2008 bei uns eingezogen und wurde 2005/2006 geboren. Sein derzeitiges Gewicht liegt bei ca. 240g.

Zur Haltung:

Vorab soll gesagt sein. Alle Informationen beruhen auf eigenen Erfahrungen!

Bartagamen kommen aus Steppen-Regionen Australiens und sind daher in Trocken-/Wuestenterrarien zu halten.
Zur Haltung von Bartagamen (Pogona Vitticeps) sollte man beachten, dass die Tiere in der freien Natur Einzelgaenger sind und sich lediglich waehrend der Paarungszeit treffen. Daher ist eine Gruppenhaltung im Terrarium nicht zu empfehlen. Einige Halter betreiben diese Haltungsart seit Jahren ohne Probleme, jedoch koennen jederzeit ohne ersichtlichen Grund Unterdrueckungen und toedliche Beissereien geschehen. Aus diesem Grund haben wir uns fuer die natuerliche Einzelhaltung entschieden.

Terrarium/Einrichtung:
Ein Terrarium sollte fuer eine Bartagame die Masse von 150x80x80cm (BxLxH) nicht unterschreiten. Unser Terrarium weisst die Masse von 200x80x80cm auf und wurde mit einem Sand-Lehm-Gemisch (Sand/Lehm im Verhaeltnis von 7:1), sowie einer eigens gebauten Rueckwand versehen. Die Rueckwand wurde aus Styropor, Flex-Fliesenkleber, Sand, feinen Kies, Epoxydharz und Farbe (mit blauem Engel) gebaut. Es sollten immer ausreichend Kletter- und Versteckmoeglichkeiten vorhanden sein. Als Einrichtung wurden lediglich Hoelzer und Wurzeln eingebracht. Pflanzen wie Tillandsien oder stachelfreie Kakteen sind moeglich.

Temperaturen/Luftfeuchtigkeit/Licht:
Die Temperaturen erreichen nachts um die 18-24 Grad und tags um 27-50 Grad. Es ist unbedingt zu beachten, dass es ein starkes Temperaturgefaelle gibt, damit sich die Tiere ab und zu abkuehlen koennen. Ein Waermespot mit ca. 50 Grad ist zur Verdauung der Nahrung lebenswichtig und unbedingt einzubauen. Hier haben sich normale PAR Strahler aus dem Baumarkt bewehrt. Als Grundbeleuchtung haben wir 2 HQI Einbaustrahler mit je 70W und 2 Lucky Reptile Bright Sun UV Dessert mit je 70W verbaut. Die UV Versorgung muss dringend eingehalten und alle UV Lampen regelmaessig erneuert werden (alle 6 Monate).

Futter:

Bartagamen sind quasi Allesfresser. Sie fressen Lebendfutter, wie auch Gruenfutter. Hier ist zu beachten, dass sich die Beduerfnisse im Alter aendern. Jungtiere fressen zu 80% Lebendfutter und zu 20% Gruenfutter. Im Alter sieht es anders aus, da sich das Verhaeltnis dreht und nun bei 80% Gruenfutter und 20% Lebendfutter steht.
Eine ausreichende Vitaminisierung ist zwingend erforderlich. Wir verwenden hierfuer Herpetal Complete T und Kalziumzitrat, welches vor der Fuetterung auf die Futtertiere gegeben wird.


Man sollte beachten, dass Bartagamen einen hohen Platzbedarf und ebenso einen sehr hohen Lichtbedarf haben, der sich in den monatlichen Stromkosten durchaus bemerkbar macht. Bei uns laufen im Sommer taeglich fuer 14 Stunden ca. 360-450Watt!!

Die PowerSun auf dem Bild wurde durch eine Kompaktlampe ausgetauscht, da die PowerSun von unserem Tier gemieden wurde.
Es sind zudem noch einige Hoelzer und Wurzeln mehr ins Terrarium gekommen.
Das Bild zeigt den ersten Testlauftag!


 
  Es waren schon 27446 Besucher (55340 Hits) auf meiner Seite!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=